Sternsingeraktion in Chieming 2016

Sternsinger waren unterwegs in Chieming und Umgebung

DSC_0321n„In dunkler Nacht ist uns erschienen, ein Stern, der uns nicht ruhen ließ. Wir folgten ihm auf seinen Wegen, zu sagen, was er uns verhieß….“ – Mit diesen Worten begrüßten die Sternsinger die Bewohner der Häuser, die sie bei ihrem Weg durch Chieming und die umliegenden Ortschaften besuchten. Bis zu drei Tage waren die 19 Mädchen und Jungen, aufgeteilt in fünf Gruppen, unterwegs, um den Menschen den Segen Gottes in ihre Wohnungen zu bringen und Spenden zu sammeln. Auf das Ergebnis ihres tatkräftigen Einsatzes können die Chieminger Sternsinger wirklich stolz sein: Rund 4.500,00 Euro sammelten sie für notleidende und benachteiligte Kinder in Bolivien, dem Beispielland der diesjährigen Sternsinger-Aktion, und auf der ganzen Welt.
Bereits im Aussendungsgottesdienst am Sonntag, 3. Januar, betonten Pfarrer Ionutz Ionel Anghel und Pastoralreferent Michael Kohl, wie sehr sie sich über den Einsatz der Kinder und Jugendlichen in unserer Pfarrgemeinde freuen: „Durch diese wichtige Aktion tragt ihr die christliche Botschaft von Weihnachten in die Häuser der Menschen und werdet zu einem Segen für arme Kinder. Obwohl Bolivien Tausende von Kilometern entfernt ist, wissen die Kinder dort, dass ihr Sternsinger in Deutschland eure Freizeit opfert und Spenden sammelt, um ihnen zu ermöglichen, regelmäßig die Schule besuchen und in Zukunft ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.“
Um das südamerikanische Land Bolivien etwas besser kennenzulernen, veranstaltete Pastoralreferent Michael Kohl am 20.12. einen Projekttag für die Sternsinger im Pfarrheim. Im Film zur Sternsinger-Aktion 2016 wurde erzählt, warum ihr Einsatz für die Kinder in Bolivien so wichtig ist. Auch Bernhard Hecht berichtete viel Interessantes über unsere Partnerpfarrei Yura in Bolivien. Die Menschen dort sind sehr glücklich über die langjährige finanzielle Unterstützung aus Chieming. Mit Hilfe unserer Spenden finanzieren wir die Köchin des Internates in Punutuma und zum Teil auch die benötigten Lebensmittel, die nicht selbst hergestellt werden.
Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an Sonja Kirchmaier, Simone Mayer und alle Eltern der Sternsinger für die gute Betreuung. Wir bedanken uns besonders herzlich bei den Kindern und Jugendlichen selbst und bei allen, die durch ihre großzügige Spende dazu beitrugen, die Not in den zahlreichen Projektorten etwas zu lindern.
Gabriele Fux
Öffentlichkeitsarbeit
Pfarrgemeinderat Chieming

Comments are closed.